"Die Natur gibt und nimmt, darum soll man sie respektieren." - Boris Lisjak

Baurenhof Lisjak

Boris v kleti

Im Herzen des Karstes, im Dorf Dutovlje, erstrecken sich die Weingärten der Familie Lisjak, die mit vier roten und zwei weißen Rebsorten bestockt sind. Unter den roten Rebsorten überwiegt der Refosco (slow. Refošk), aus dem die Rotweinsorte Terrano (it.), auf dem slowenischen Karst Teran, mit der Kennzeichnung PTP (die slowenische Abkürzung für »anerkannte traditionelle Benennung«), gewonnen wird. Dem Teran folgen Rotweinsorten wie Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot; unter den Weißweinsorten werden auf dem Bauernhof die autochthonen Karstsorten Vitovska Grganja und Chardonnay erzeugt.

Alle Weine, die auf dem Bauernhof Lisjak erzeugt werden, sind Spitzenweine; davon zeugen elf Championtitel-Auszeichnungen, über hundert goldene Medaillen und etliche weitere Preise und Auszeichnungen, die den Lisjak-Weinen von begeisterten Önologen im Rahmen von slowenischen wie auch internationalen Wettbewerben verliehen wurden.

Die Auszeichnungen sind für die Familie Lisjak eine Anerkennung für ihre gute Arbeit in den Weingärten und im Weinkeller; doch die Familie fühlt sich auch der Natur und der harten Arbeit verpflichtet, es sind die Liebe zum Karstboden, die Achtung vor der Tradition ihrer Vorfahren und die familiäre Zuneigung, was sie antreibt.

Soba_priznanja_lezeca_800

Tradition

Die Familie ist die Grundlage, auf der bei Lisjak seit Generationen gebaut wird, und zwar immer mit einem klaren Blick in die Zukunft. Boris Lisjak gehört zur siebten Generation, die sich im Herzen des Karstes mit dem Weinbau und der Weinproduktion beschäftigt. Seine Arbeit wird allmählich von der jüngeren Generation übernommen, vom Sohn Alen und von der Tochter Tjaša, aber auch alle fünf Enkelinnen packen fleißig bei der Arbeit im Weinberg mit an.

Die Notizen im Wiener Grundbuch aus dem Jahr 1836 zeugen von der kontinuierlichen Anwesenheit der Familie Lisjak auf dem roten Boden, auf der Terra rossa. Der älteste Weinberg auf dem Bauernhof feiert im Jahr 2015 ehrwürdige hundert Jahre und zählt somit zu den ältesten Weinbergen in der Karstregion.

Boris Lisjak war einer der ersten slowenischen Winzer, der bereits vor vierzig Jahren begann, seine Weine in Flaschen zu lagern. Daraufhin legte er eine Prüfung zum Weinberater ab und erweiterte dadurch seine Kenntnisse; er ist Mitglied des Heiligen Fortunat-Ordens und Ritter des ersten Grades des slowenischen Weinritterordens. Boris Lisjak ist darüber hinaus auch noch Vorsitzender des Terrano-Hersteller-Konsortiums der Karstregion.

Boris-z-vnucki

Boris mit seinen Enkelinen

Weinkeller

Arhivske steklenice

Auf dem Bauernhof Lisjak verläuft die Arbeit in drei Kellern. Der erste Keller wurde von Borisʼ Vater vor 45 Jahren gebaut. Hier wird heute der Wein abgefüllt, abgestochen und gelagert.

Aufgrund der Produktionserweiterung war ein weiterer Keller erforderlich. So wurde vor gut zwei Jahrzehnten noch ein Keller erbaut, ein steinerner gewölbter Keller, wo in großen hölzernen Fässern Wein reift. Im Jahr 1990 wurde dieser Lisjak-Keller zum schönsten slowenischen Weinkeller gekürt.

Das Herz des Bauernhofes stellt aber der im Jahr 2012 renovierte Keller dar, der 1887 von Borisʼ Großvater erbaut wurde. Hier werden Archivweine gelagert.